mgr's weblog

Zucchini-Spitzpaprika-Putenfilet-Curry mit Nudeln

April 7, 2007, Cooking & Baking
Last edited on April 7, 2007

Vielleicht nimmt die Kochsektion im Moment etwas überhand, aber ich habe gerade nicht das Bedürfnis (und die Zeit), andere Artikel fertigzuschreiben.

Dieses Gericht habe ich gerade spontan zusammengemischt und es ist sehr lecker geworden:

130g Putenfilet in Stücke schneiden, ordentlich mit frischem Pfeffer und Salz würzen und bei starker Hitze in Öl kurz anbraten, Ein gut haselnußgroßes Stück Ingwer, eine Knoblauchzehe sowie zwei Frühlingszwiebeln kleinschneiden, in die Pfanne geben und alles noch eine Weile bei mittlerer Hitze braten bis das Fleisch gar ist. Ca. 70g Spirellinudeln kochen. Eine kleine Zucchini in Würfel und drei grüne dünne Spitzpaprikas (wenn ich mich recht erinnere, zwei "Sivri" und eine "Crali") sowie eine rote Spitzpaprika quer in dünne Ringe schneiden und in die Pfanne geben. Einen ordentlichen Teelöfel Mandaras-Currypaste und eine gute Messerspitze Kreuzkümmel (Cumin) dazugeben und alles bei weiterhin mittlerer Hitze braten lassen, bis Zucchini und Paprika ein wenig weich geworden sind (vielleicht knapp 10 Minuten). Anschließend noch mit ein klein wenig Paprikapulver, nicht zuwenig Currypulver, sowie Salz und frischem Pfeffer ordentlich würzen. Einen Spritzer Sahne sowie sehr wenig Milch dazu (Aber wirklich nicht zu viel. Das ganze soll nur leicht feucht sein, aber keine richtige Soße haben. Auf keinen Fall soll es sahnig werden.), und zum Schluß die fertigen Nudeln daruntermischen.

Achja, vielleicht sollte man die Menge anpassen, denn für eine Person war es etwas viel, für zwei wäre es aber zu wenig. Aber vielleicht ist ein kleiner Rest fürs Abendessen gar nicht schlimm...

Trackback pings for this entry are listed below. The URL to ping for this entry is: http://blog.matroid.org/trackback/52

Select a Theme:

Basilique du Sacré-Cœur de Montmartre (Paris) Parc Floral de Paris Castillo de Santa Barbara (Alicante) About the photos

Entries: