mgr's weblog

Strukturierte Besessenheit

November 6, 2006, Literature

Er weiß, daß er nicht verrückt ist, trotz allem. Er hat jetzt das Syndrom, die Geschichte, die jede Testperson aus dem Waisenhaus in Gainesville erwischt hat, aber er ist nicht verrückt. Nur besessen. Und die Besessenheit hat ihre eigene Gestalt in seinem Kopf, ihre eigene Struktur, ihr eigenes Gewicht. Er kann sie von sich selbst unterscheiden, kann differenzieren, und darum kehrt er zu ihr zurück, wann immer es nötig ist, und überprüft sie. Überwacht sie. Vergewissert sich, daß sie noch nicht mit ihm identisch ist. Sie erinnert ihn an einen schmerzenden Zahn oder an das Gefühl, als er einmal gegen seinen Willen verliebt war. Seine Zunge hat immer den Zahn gefunden und er hat immer diesen Schmerz gefunden, diese Abwesenheit in Gestalt der Geliebten.

Aus William Gibsons All Tomorrow's Parties (1999) in deutscher Übersetzung als Futurematic von Peter Robert (2002); Seite 25. (Alte Rechtschreibung von mir.)

(Siehe auch Pattern Recognition, Nachtrag und "Feeling the diaphragm responding slightly to the bottom end of the music".)

Trackback pings for this entry are listed below. The URL to ping for this entry is: http://blog.matroid.org/trackback/44

Select a Theme:

Basilique du Sacré-Cœur de Montmartre (Paris) Parc Floral de Paris Castillo de Santa Barbara (Alicante) About the photos

Entries: